Aktuelles


StadtIndianer stellen sich vor

Ich bin ein StadtIndianer © Foto: Ulrike AmrehnSieh mal die Straße unten – eine typische Stadtstraße. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht: In vielen von uns steckt ein StadtIndianer!

StadtIndianer wissen, dass man großartige Dinge am besten gemeinsam schafft. Deshalb sind sie Netzwerker. Sie holen Kleine und Große ins Boot, Jung und Alt, Starke und Schwache, Frau und Mann. Und viele kreative Köpfe dazu. StadtIndianer gehen in den Brennpunkt, denn sie wissen, hier geht’s heiß zu, hier gibt es was zu tun. Schauen sich um und stellen Fragen: Was ist da? Was wird gebraucht? Wie kann es gehn? Und: Wer macht mit?

StadtIndianer lernen vom Wissen der alten Indianerkulturen, denn vieles davon gilt auch für das Leben in den heutigen Städten. Gerade hier hat Natur eine immer größere Bedeutung für den Menschen. Deshalb lautet eine StadtIndianer-Devise: Lasst uns klug und weitblickend mit den Ressourcen umgehn, die uns die Natur zu Verfügung stellt!